Articles, Blog

IO Hawk NXT Skates – Elektro-Rollschuhe im Test | CHIP

IO Hawk NXT Skates – Elektro-Rollschuhe im Test | CHIP


Mittlerweile sind ja überall die sogenannten
Hoverboards zu sehen. Da gibt es aber schon einige wendigere Versionen,
zum Beispiel die IO Hawk NXT Skates. Die sind wie elektrische Rollschuhe, allerdings
seid ihr nicht drauf, festgeschnallt, sondern steht ihr wie auf zwei Minihoverboards. Kostenpunkt: Rund 350 Euro. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 12km/h,
ihr könnt ca. 8-10 Kilometer fahren, bis ihr sie wieder
aufladen müsst. Die Ladezeit liegt bei rund 2 Stunden und
das Ladegerät hat, dabei auch zwei Stecker, damit ihr beide Skates gleichzeitig laden
könnt. Eine weitere coole Sache sind die beiden Tragegriffe,
die an den jeweiligen Skates dran sind, insgesamt sind es vier an der Zahl. Damit könnt ihr einfach absteigen von den
Skates und die hochheben, wenn ihr gerade in der S-Bahn unterwegs seid. Danach wieder hinstellen, anmachen, draufsteigen
und wieder losfahren. Coole Zusatzfunktion: Im Lieferumfang ist
auch diese Stange enthalten. Mit einem Schraubenzieher und ein paar Minuten
Zeit könnt ihr dann die beiden Skates wieder zu einem Großen verbinden. Dann habt ihr wieder eine Art Hoverboard. Wenn ihr euch dazu entscheidet, die IO Hawk
NXT Skates zuzulegen, denkt immer dran: Wenn ihr durch die Gegend düsen wollt, Helm
tragen, Knieschoner, Ellenbogenschoner, damit euch nichts weh tut am Ende. Und: Im öffentlichen Straßenverkehr sind
Elektrokleinfahrzeuge wie die IO Hawk NXT Skates leider noch nicht erlaubt.

Be the First to comment.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *